11 Tipps gegen Pickel

DSC_5699 (2)

Hallo meine Lieben, wir alle kennen sie, wir alle hassen sie:

Pickel!

Pickel können verschiedene Ursachen haben: Ungesunde Ernährung, Stress und Hormonumstellungen sind nur 3 von vielen möglichen Gründen. Wenn ihr auch schon alle möglichen Cremes, Masken und Peelings ausprobiert habt, sie alle aber nicht das gewünschte reine Hautbild brachten, dann habe ich heute 11 Tipps für euch, wie ihr eure Hautunreinheiten besser in den Griff bekommen könnt, denn oft sind es die kleinen Dinge im Alltag, an die man gar nicht denkt, welche den großen Unterschied machen.


No1 Gesicht mit Küchenpapier abtrocknen

Das Gesicht nicht mit dem normalen Handtuch abtrocknen, weches auch gleichzeitig für die Hände benutzt wird. Besser jedesmal ein sauberes Küchentuch hierfür nehmen.


 
No2 Kissenbezug regelmäßig wechseln

Täglich ist unser Kissen ca. 8 Stunden mit unserem Gesicht in Berührung. Dadurch können sich darauf Bakterien ansammeln, die Pickel begünstigen. Um dies zu vermeiden, sollte der Bezug alle 2 Tage gewechselt werden.


 
No3 Handy-Display desinfizieren

Fasst du dein Handy immer mit desinfizierten Händen an? Nein? Ich auch nicht! Darum sollte das Display mindestens einmal die Woche desinfiziert werden, da es beim Telefonieren unser Gesicht berührt und auf diese Weise Bakterien überträgt, welche Pickel verursachen können.


 
No4 Make-Up nicht mit anderen teilen

Teile dein Make-Up nie mit anderen, ansonsten tauscht ihr ungewollt Pickelverursachende Bakterien untereinander aus.


 
No5 Hände weg vom Gesicht

Nicht ständig ins Gesicht fassen, Bakterien auf den Händen gelangen so auf unser Gesicht.


 
No6 Schminkpinsel regelmäßig reinigen

Die Reinigung der Schminkpinsel sollte mindestens wöchentlich stattfinden, ansonsten können sie schnell zur reinen Bakterienquelle werden.


 
No7 Zahnpasta zur Austrocknung

Vorhandene Pickel können mit etwas Zahnpasta eingeschmiert werden. Dies beschleunigt den Austrocknungsprozess.


 
No8 Herpes-Pflaster benutzen

Herpes-Pflaster eignen sich nicht nur für Herpes. Sie können auch bei Pickeln eingesetzt werden. Das Pflaster schirmt den Pickel vor weiterem Bakterienkontakt ab.


 
No9 Mit Hochprozentigem desinfizieren

Hochprozentiges kann zur Desinfektion von Pickeln genutzt werden. Dies sollte jedoch nur sparsam eingesetzt werden, da es sonst auch die umliegende Haut austrocknen kann.


 
No10 Grüner Lidschatten zum Abdecken

Da grün die Gegenfarbe von rot ist, gibt es spezielle grüne Concealer, welche die Rötung des Pickels neutralisieren und somit abdecken. Aber nicht jeder besitzt einen grünen Concealer und die Anschaffung lohnt sich bei minimalem Gebrauch oft nicht. Was viele jedoch nicht wissen: Grüner Lidschatten oder Kajal erfüllt -punktuell nur auf den Pickel aufgetragen- ebenfalls den selben Zweck.


 
No11 Lebensweise ändern

Die Ursache für Hautunreinheiten kann auch auf eine falsche Lebensweise zurückgeführt werden. Viel Stress und wenig Schlaf begünstigen die Entstehung von Pickeln. Ebenso kann auch ungesunde oder „falsche“ Ernährung der Grund sein. Um dies herauszufinden einfach die normalen Essgewohnheiten in Frage stellen (Was esse ich häufig? Nach welchem Lebensmittelkonsum nehmen meine Unreinheiten zu?). Lebensmittel, die in Verdacht stehen, Pickel zu begünstigen sind z.B. Milchprodukte und Zitrusfrüchte. Alkoholkonsum und Zigaretten wirken sich auch negativ auf unser Hautbild aus, wohingegen dem Sonnenlicht positive Einflüsse zugesprochen werden.


Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag ein Stück weiterhelfen.

Ich wünsche euch ein sonniges und natürlich tolles Wochenende!

XXX

LEMA


 

3 thoughts on “11 Tipps gegen Pickel

Kommentar verfassen